24. Januar 2020   Werner Haring

We do it differently. Dienstag ist ab sofort Redlink Day!

Mit September 2019 haben wir ein ganz neues Format gestartet um unseren Arbeitsalltag und den Tunnelblick der operativen Arbeit zu durchbrechen, und noch intensiver als bisher über den Tellerrand hinauszublicken zu können. Jeder Dienstag ist zukünftig bei Redlink anders. Und das Andere hat einen Namen: Redlink Day

Der Redlink Day ist ab sofort ein fixer Bestandteil der Redlink Woche und dient dazu, Neues auszuprobieren, agil zu arbeiten, Experimente zu machen und sich weiter zu entwickeln. Wichtig bei so einem Format ist natürlich ein gemeinsamer Rahmen, um auch aus dieser enormen Freiheit relevanten Output zu generieren.

Jeder Redlink Mitarbeiter hat die Möglichkeit, sich ein Thema für einen bis maximal 3 Redlink Days auszusuchen, dem er sich widmen möchte. Das Thema wird in einem gemeinsamen Stand-Up definiert, erklärt was gemacht werden soll und Akzeptanzkriterien für den Erfolg des Experiments definiert. Danach wird gelesen, programmiert, gesucht, getestet und vieles mehr. 

Zum Abschluss des Tages gibt es ein zweites Stand-Up um über den Erfolg oder auch das Scheitern des Experiments zu berichten und nächste Schritte zu diskutieren.

Neben kleineren Code-Cleanups und dem Entstauben und Renovieren von bereits bestehenden Mikroprojekten ist hier Platz für strategische Arbeit am Unternehmensfokus oder den Ausflug in neue Technologien. Persönliche Erfahrungen, spannendes Know-How und auch Blogposts sollen ein Output des Redlink Day sein. Mit diesen Blogposts werden wir unter anderem zukünftig diesen Blog füllen. Wir hoffen, damit zu neuen Überlegungen und spannenden Gedanken anregen zu können und das eine oder andere Technologiethema besonders aus den Bereichen Machine Learning, Artificial Intelligence und Information Retrieval für euch beleuchten zu können.