15. Januar 2020   Andreas Gruber

WordLift Next Generation etabliert KI-basierte SEO für Websites

WordLift, Redlink GmbH, SalzburgerLand Tourismus GmbH und das Institut für Informatik der Universität Innsbruck entwickeln im Projekt “ WordLift Next Generation” eine neue Plattform, um agentive SEO-Technologie für jede Website bereitzustellen. Das Forschungs- und Innovationsprojekt hat im Januar begonnen und wird 36 Monate dauern.

WordLift, ein italienisches Startup mit gleichnamigem KI-basiertem SEO Werkzeug, hat zusammen mit seinen Partnern finanzielle Unterstützung aus Eurostars H2020 erhalten. Eurostars H2020 ist ein Programm, welches die Forschungstätigkeiten von  innovativen KMUs  unterstützt, um eine neue Technologie zu entwickeln, die für jedes Content Management System verfügbar wird.  Es ist ein Programm, das von der Europäischen Union gefördert wird. WordLift NG ist Teil eines von der EU zugewiesenen Finanzierungsplans zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen durch AI-Tools zur Verbesserung der Dienstleistungen für Menschen und Unternehmen.

 “Die Künstliche Intelligenz prägt die Online-Welt mit riesigen Investitionen von GAFAM (Google, Apple, Facebook, Amazon and Microsoft). WordLift hat erfolgreich neue Technologie mit Verwendung von WordPress zu KMUs und den Nachrichtenverlagen gebracht. Es ist Zeit, außerhalb des WordPress-Ökosystems zu expandieren und neue Dienste wie semantische Suche, verbesserte Inhalts Empfehlungen und conversational UI hinzuzufügen, für den Google-Assistenten und Alexa, um dieses Marktsegment wettbewerbsfähig zu halten.” (Andrea Volpini, CEO von WordLift)

WordLift automatisiert und optimiert die technischen Prozesse, die erforderlich sind, um eine Website über Suchmaschinen sowie über persönliche digitale Assistenten auffindbar zu machen; das Startup war das erste, das Knowledge Graphs optimiert für SEO und die Informationen die öffentlich verfügbar sind,  als “Linked Open Data”, auf den Markt brachte .

WordLift NG und das Konsortium planen, die Art in der WordLift Webinhalte versteht und eine “Knowledge Base” aufbaut, zu verbessern. Mit einem leistungsfähigen Knowledge Graph wird es möglich sein, WordLift von WordPress zu trennen, um diese Technologie für jede Website weltweit verfügbar zu machen. Das Ziel des Konsortiums ist, die Qualität die “Content Recommendations”  zu verbessern, und eine verbesserte semantische Sucherfahrung zu ermöglichen. Wird der Inhalt einer Website auch in Form von  Daten publiziert, dann wird auch “conversational experience” via Google Assistant und Alexa möglich gemacht.

Um diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen, WordLift hat sich mit führenden Organisationen in Europa im Bereich KI, NLP und Semantic Technologies sowie Tourismus zusammengeschlossen: Redlink GmbH (geführt von Andreas Gruber Geschäftsführer des Unternehmens), das Institut für Informatik der Universität Innsbruck (unter der Leitung von Dr. Anna Fensel, Forschungsleiterin am STI Innsbruck) und die SalzburgerLand Tourismus GmbH (mit Martin Reichhart, Innovation Manager als Koordinator). 

Dank der finanziellen Unterstützung der EU und der Zusammenarbeit zwischen Italien und Österreich, wird WordLift NG agentive SEO für alle verfügbar machen, indem eine völlig neue Technologie entwickeln, die Unternehmen auf der ganzen Welt dabei hilft, in der verändernden Welt der Suche und des digitalen Marketings wettbewerbsfähig zu bleiben.  Das Projekt hat am 1. Januar 2020 begonnen und wird in 36 Monaten abgeschlossen sein.